Wir feiern Schützenfest!

Zur Übersicht

Wir feiern Schützenfest!

… jedes Jahr 3 Tage – oder vielleicht auch mal 4 Tage!

Das Schützenfest in Brilon-Wald hat Zukunft!

Nach einigen Jahren der Durststrecke für den Heimatschutzverein Brilon-Wald während der Schützenfesttage konnte der Verein in den letzten Jahren wieder eine gut gefüllte, stimmungsgeladene Schützenhalle an allen drei Schützenfesttagen präsentieren. Dem Heimatschutzverein Brilon-Wald e.V. ist es gelungen, ihr traditionelles Fest über Jahre neu zu gestalten und mit der Zeit zu gehen. Der Erfolg der letzten Jahre gibt ihnen Recht: Gute Stimmung, volle Tische und gut gefüllte Theken an allen 3 Tagen.

Nun plant der Heimatschutzverein gemeinsam mit dem Weihnachtsmarkt erprobten Verein Brilon-Wald aktiv e.V. ein weiteres Highlight zum Fest. Gemeinsam werden die beiden ortsansässigen Vereine 24 Stunden vor dem Antreten zum Schützenfest 2017 den Startschuss geben. Für ein solches Vorhaben kann es keinen besseren Ort als den Bahnhofsvorplatz in Brilon-Wald geben.

Schon beim Weihnachtsmarkt hat sich dieser Platz als Partymeile bewiesen, also warum nicht auch zum Schützenfest. Ortsvorsteherin Ariane Drilling freut es besonders, dass der Bahnhof sowohl damals als auch heute die Menschen zusammenbringt. Ebenso freut sich der 1. Vorsitzende des Heimatschutzvereins, Uwe Vogel, dass man in Brilon-Wald mit der Zeit geht, um gemeinsam das Schützenfest einzuläuten. Vogel: „Hier zeigt sich einmal mehr der feste Wille der Dorfgemeinschaft, unseren Ort zukunftsfähig zu gestalten.“

Die beiden Vereine werden sich einiges einfallen lassen, um die Besucher, wie bereits beim Weihnachtsmarkt, zu überraschen. Los geht's am Donnerstag, den 6. Juli 2017 um 18:00 Uhr am Bahnhof in Brilon-Wald. Es lohnt sich bestimmt, sein Feierabendbier mit Musik am Waldbahnhof zu genießen!

Weiter geht's dann am Freitag mit dem Antreten am Bahnhof.
Hier hat der Heimatschutzverein kurzfristig beschlossen, den Antreteplatz vom Dorfplatz an den Waldbahnhof zu verlegen. Auch an diesem Tag soll die Atmosphäre des Bahnhofs mit eingefangen werden.
Bereits um 16:30 Uhr werden sich die Schützen sowie alle Gäste am Bahnhof treffen, um gemeinsam bei dem einen oder anderen Bier das Schützenfest einzuläuten.

An diesem Nachmittag wird es traditionell Musikdarbietungen geben, bevor der Festzug um 18:00 Uhr antritt, um die Fahne, den 1. Vorsitzenden und den König aus dem Bahnhof abzuholen.
Von dort aus geht es dann Richtung katholischer Kirche im Ortsmittelpunkt, um dort gemeinsam einen ökumenischen Wortgottesdienst zu feiern, anschließend erfolgt der Marsch zur Schützenhalle mit anschließendem Vogelschießen der Jungschützen.

Die weitere Festfolge ist dem Programm zu entnehmen.

Dieser Artikel wurde bisher 2736mal aufgerufen.