Nachbericht Schulfest und Kirchweihjubiläum

Zur Übersicht

Nachbericht Schulfest und Kirchweihjubiläum

Bereits am Samstag, 04.05.2002 hatten sich, trotz starker Regenschauer, zum Schulfest ca. 300 ehemalige Schüler, Bewohner und Freunde des Ortes eingefunden.
Zu Beginn wurde ein eindrucksvoller ökumenischer Gottesdienst gefeiert, dieser wurde von mahnenden und dankenden Aspekten geprägt.
Durch Herrn Propst Dr. Wiesemann und Herrn Pfarrer Piontek wurden in diesem Gottesdienst auch die heutigen Probleme in Elternhaus, Schule und Gesellschaft deutlich dargestellt. Ein besonderer Platz im Gottesdienst fand das Gedenken an die verstorbenen ehemaligen Schüler und Bewohner von Brilon-Wald. Seit dem letzten Schultreffen im Jahre 1996 sind im übrigen über 50 ehemalige Schüler verstorben.
Anschliessend wurde viele Stunden in gemütlicher Runde zusammengesessen, in der sicherlich mit Freude viel aus der "Jugendzeit" erzählt und aufgefrischt wurde. Hierzu waren Informationsmaterial an den Stellwänden sowie Dia-Shows eine weitere Bereicherung.
Viel Dankbarkeit und Freude wurde erneut für das Zustandekommen des Treffens zum Ausdruck gebracht.

Die Veranstalter des Schulfestes sind weiterhin bemüht, Adressen der ehemaligen Schüler zu sammeln. Hinweise diesbezüglich mögen bitte an die eMailadresse schulfest@brilon-wald.de gerichtet werden.

Übervoll war der Festgottesdienst zu Beginn des 75jährigen Kirchweihjubiläums in St. Joseph mit dem "Fest der Begegnung" am Sonntag, 05.05.2002, der mit dem Gemeindegesang „Das ist der Tag den Gott gemacht“ begann.
Kirchenvertreter aus den Nachbargemeinden, Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde Brilon-Wald, Vertreter von Verwaltung und Rat, sowie noch viele ehemalige Schüler u. Bewohner Brilon-Walds und viele Andere gehörten zu den zahlreichen Gästen.
Den Gottesdienst, unter Teilnahme Brilon-Walder Fahnenabordnungen, zelebrierte Herr Vikar Thomas Wulf, in Konzelebration mit Herrn Pastor Bernhard Lerch von der Pfarrvikarie St. Augustinus Willingen.
Das alte bewegte Kirchenlied "Ein Haus voll Glorie schauet" diente Herrn Vikar Wulf als Leitfaden bei seiner Predigt.

Im Festakt wurden in vielfacher Art und Weise Freude, Dank, Wünsche und Gratulation, zum Ausdruck gebracht.
Die Jagdhornbläsergruppe Brilon, der Männerchor Brilon-Wald mit Frauensingkreis, die Kindergartenkinder und die Blaskapelle "Sauerländer Oldies" sorgten an diesem Tag für eine sehr gute Unterhaltung.
Hervorzuheben ist hier der Auftritt der Kindergartenkinder, deren Aufritt mit dem Tanz "Frühlingspolka" eine Augenweide war und ohne Zugabe nicht von der Tanzfläche kamen sowie die Darbietungen der Blaskapelle "Sauerländer Oldies" mit Blasmusik "in Perfektion".

Zu den Gästen zählten auch einige ehemalige Seelsorger von St. Joseph Brilon-Wald (Dechant R.Edeler, Hagen u. Regionalvikar E.Marx, Herne).
Für die Kinder gab es verschieden Aktionen, deren Höhepunkt sicherlich der Luftballonwettbewerb war.
Bis in die frühen Abendstunden verbrachte man einen "bunten Nachmittag" bei guter Unterhaltung.

Für den Ort Brilon-Wald und die kath. Pfarrvikarie St. Joseph, aber auch für die vielen Besuchern und Gäste, war es ein "unvergessenes Wochenende", das in den Chroniken in bleibender Erinnerung sein wird.

Fotos vom Heimatwochenende können bei Frau Maria Gruß, Korbacher Str. 73, 59929 Brilon-Wald, Tel. 02961/2875 eingesehen und bestellt werden!

Dieser Artikel wurde bisher 12257mal aufgerufen.