Open Air 2005 am "Alten Sägewerk": Nachholtermin am 17.12.2005

Zur Übersicht

Open Air 2005 am "Alten Sägewerk": Nachholtermin am 17.12.2005

Bereits zum dritten Mal verwandelte sich das "Alte Sägewerk" in Brilon-Wald zur kulturellen Open Air-Bühne, um die Region auch im Jahr 2005 wieder einmal kulturell zu bereichern.

Der Freitag stand ganz im Namen der jungen und aufstrebenden Bands.
Pünktlich um 19 Uhr eröffneten "proud of" aus Olsberg das Festival und heizten dem Publikum kräftig ein. Diese Newcomerband gefiel mit Rockmusik der etwas härteren Gangart. Unterstützt wurden die vier Musiker zeitweise durch weiblichen Backgroundgesang sowie von zwei Bläsern.

Nach kurzer Umbaupause betraten All Against Ed aus Gießen die Sägewerksbühne. Die vierköpfige Rockband um Sänger und Gitarrist Florian Hüller bot dem vorwiegend jüngeren Publikum ein Repertoire zwischen straightem Gitarrenrock bis hin zu ruhigen melancholischen Stücken. Musik, die mitreißt, berührt und gute Laune vermittelt.

Den Abschluß am Freitag machte die junge heimische Bluesrock-Formation Shuffle House. Diese Band coverte viele Meilensteine der Blues- und Rockmusik. Stücke von B.B.King , über Jimi Hendrix bis Stevie Ray Vaughan wurden perfekt dargeboten. Hier wußte Gitarrist und Sänger Sebastian Henke mit seinem virtuosen Gitarrenspiel besonders zu gefallen. Ein musikalischer Leckerbissen für jung und alt.

Nach dem gelungenen Freitagabend gab es am Samstag jedoch lange Gesichter: technische Probleme in Form eines kontinuierlichen lauten Brummens machten jeglichen Hörgenuss zunichte und zwangen Wilhelm Hillebrand zum schweren Schritt der Absage.

Spekulationen fanden schnell den seit Mai in Betrieb befindlichen Mobilfunkmast als schuldigen Störsender (der aber am - problemlosen - Freitagabend einen guten Tag gehabt haben muss...) und wurden von einigen Vertretern der regionalen Presse fix zu Papier gebracht. Im Gästebuch einer der beteiligten Bands ist sogar von einem UMTS-Mast die Rede.

Der Veranstalter selbst schloss aber den Funkmast als Störquelle aus und beschäftigt sich anstatt mit windigen Spekulationen lieber mit Tatsachen: der entgangene Abend soll nachgeholt werden; Gespräche werden bereits geführt und Termine abgestimmt.
Die gekauften Tickets behalten bis dahin ihre Gültigkeit oder können gegen Kostenerstattung zurückgegeben werden.

UPDATE:
Das Konzert wird am Samstag, den 17.12.2005 im Festsaal der ehem. Claes-Kaserne in Korbach durchgeführt.

Quelle und weitere Infos: www.altes-saegewerk.de

Dieser Artikel wurde bisher 8646mal aufgerufen.