Brilon-Wald aktiv stellte Blaue Schilder vor

Zur Übersicht

Brilon-Wald aktiv stellte Blaue Schilder vor

Die in Brilon Stadt durch den Altstadtrundgang bekannten „Blauen Schilder“ wurden auch an einigen besonderen Gebäuden in Brilon-Wald angebracht. Dieser Ortsteil ist ein junger Ort mit Geschichte, die für alle Interessierten weitergegeben werden soll. In kurzer Textform und in Verbindung mit historischen Fotos wird durch die neuen Schilder ein Eindruck zur Geschichte gegeben. Ein Rundgang von ca. 5,5 km Länge verbindet alle elf beschilderten Orte.

Gemeinsam mit dem „Briloner Heimatbund - Semper Idem“ führte der Dorfverein „Brilon-Wald aktiv“ Anfang September einen ca. 3-stündigen Dorfrundgang durch, um der Bevölkerung, Gästen und auswärtigen Besuchern die Schilder vorzustellen.

Auswärtigen Teilnehmern sollte die Möglichkeit geboten werden, mit dem Zug an- bzw. abzureisen. So startete der Rundgang am Bahnhof, ein für Brilon-Wald historisch wichtiger Ort, da die Dorfgeschichte eng mit dem Bau der Eisenbahn zusammenhängt. Ortsvorsteherin Ariane Drilling, Bürgermeister Dr. Christof Bartsch und Winfried Dickel als Vorsitzender des Heimatbundes, gaben zunächst eine Einleitung zum Vorhaben, bevor die Rundwanderung bei besten Wetterverhältnissen starten konnte. Gelegenheit zu einem kleinen Umtrunk war an der Schützenhalle gegeben.

Die Veranstalter freuen sich über die erstmalig ausgeführte und gelungene Veranstaltung und danken den zahlreichen Teilnehmern für ihr Interesse. Eine Fortsetzung der Dorfrundgänge ist vorgesehen.

Dieser Artikel wurde bisher 193mal aufgerufen.