Brilon-Wald auf dem Weg zum Dorfentwicklungskonzept

Zur Übersicht

Brilon-Wald auf dem Weg zum Dorfentwicklungskonzept

Am Samstag, den 12. Februar, fand der 2. Workshop zur Dorfentwicklung im Rahmen des LEADER-Projekts „Dörfer im Aufwind“ in der Schützenhalle Brilon-Wald statt. Neben Vertretern der örtlichen Vereine und interessierten Bürgern aus Brilon-Wald kamen auch Vertreter der LEADER-Region Hochsauerland, der BWT Brilon, des Bauamt der Stadt Brilon, der Forst Brilon, die Ratsmitglieder für Brilon-Wald und die Investoren des Sauerland-Waldbahnhofs zusammen, um Brilon-Wald auf dem Weg zu einem Dorfentwicklungskonzept zu unterstützen. Fachlich moderiert wurde die Veranstaltung von der Uni Siegen.

Auf der Tagesordnung stand die Konkretisierung des Dorfentwicklungskonzeptes für den Ort Brilon-Wald. Der Ort hat im letzten Jahr, seitdem Brilon-Wald LEADER-Modelldorf geworden ist, in unzähligen Treffen, Vor-Ort-Terminen und Workshops ein schlüssiges Dorfkonzept entwickelt. Nun ging es darum, die Ideen und Maßnahmen zu konkretisieren und die rechtlichen Grundlagen, sowie die Finanzierung der vorgestellten Projekte zu besprechen bzw. zu sichern.

Die Investoren des Sauerland-Waldbahnhofs stellten den Workshopteilnehmern zunächst den aktuellen Stand des Bahnhofprojektes vor. Das nächste Thema, welche Möglichkeiten gibt es für eine sinnvolle Nutzung des Industriegeländes an der Korbacher Straße. Vor dem Hintergrund des wachsenden Tourismus wurde detailliert mit dem Bauamt der Stadt Brilon über mögliche Nutzungen gesprochen. Die BWT Brilon stellte die zu schaffende touristische Infrastruktur in Brilon-Wald vor. Um sich professionell im Bereich Tourismus aufzustellen, gilt es, die Anbindung an die vorhandene touristische Infrastruktur zu schaffen. Insbesondere zum Rothaarsteig, zur Bikearena, und zu den Nordic-Walking-Strecken.

Da der Waldbahnhof von besonderer Bedeutung für das Ortsbild von Brilon-Wald ist und zudem mit seinen geplanten Übernachtungskapazitäten den Ort zu einem bedeutenden Tourismusdorf machen wird, war der Stand des Projektes ein wichtiger Punkt. Der Bahnhof soll ein Anziehungspunkt für Gäste, insbesondere für Wanderer und Biker sein. Insbesondere aber auch ein Reiseziel für Eisbahnliebhaber.

Für eine deutliche Verbesserung des Ortsbildes sind im Ort viele kleine und größere Projekte geplant. Diese wurden bereits mit der Bezirksregierung im Hinblick auf eine mögliche Förderung abgestimmt. Für die Umsetzung der Projekte ist die Unterstützung der Stadt Brilon, aber vor allem auch das Engagement der Bürger von Brilon-Wald gefragt.

Sobald das Dorfentwicklungskonzept fertiggestellt ist, wird es im Rahmen einer Dorfversammlung allen Bürgern des Ortes vorgestellt und kann um weitere Ideen und Vorschläge ergänzt werden. Danach gilt es Arbeitsgruppen zu gründen und die Umsetzung der dann evtl. schon bewilligten Projekte in die Tat umzusetzen.

Dieser Artikel wurde bisher 7261mal aufgerufen.