Bahn frei für Züge zwischen Brilon-Stadt und Brilon-Wald

Zur Übersicht

Bahn frei für Züge zwischen Brilon-Stadt und Brilon-Wald

Freie Bahn für den Personenverkehr zwischen Brilon-Stadt und Brilon-Wald. Die ZRL-Verbandsversammlung hat die Reaktivierung dieser Zugverbindung einstimmig beschlossen. „Das ist eine gute Nachricht für Brilon und die weitere Entwicklung der Stadt”, so Bürgermeister Schrewe.

Zum Fahrplanwechsel 2011/12 sollen die Personenzüge wieder rollen. Der Verkehr und die Nutzung der entsprechenden Infrastruktur werden zunächst für 20 Jahre garantiert. Mit der Verbindung sind Direktverbindungen zwischen Brilon und Dortmund möglich, die vor allem für Berufspendler interessant sind. Die erste Ankunft in Dortmund ist für 7.17 Uhr vorgesehen, die letzte Abfahrt dort um 17.42 Uhr.

Am Bahnhof Brilon wird ein neuer Haltepunkt installiert, der stündlich bedient wird. Die Linie ist dem RE 57 angegliedert und wird in Bestwig getrennt: ein Zugteil fährt nach Winterberg, das anderen nach Brilon. Bei der Rückfahrt werden beide in Bestwig wieder zusammengeführt. Dazu werden zwei neue Züge angeschafft. Der ZRL geht von 1,5 Mio Euro zusätzlichen Betriebskosten pro Jahr aus. Bürgermeister Schrewe: „Jetzt müssen die Leute aber auch fahren. Das muss wirtschaftlich sein.”

Verbandsversammlungsmitglied Wolfgang Diekmann bezeichnete die Entscheidung als „Verdienst aller Beteiligten”. Wichtig sei, dass die bisherigen Buslinien bestehen bleiben, um den Raum Gudenhagen-Petersborn zu bedienen. Und mit dem Bahnhofsareal in Brilon Wald müsse nun wirklich etwas geschehen: „Der Zustand des Bahnhofsgebäudes und die Holzverladung können so nicht bleiben.”

Quelle: DerWesten

Dieser Artikel wurde bisher 11999mal aufgerufen.