Der Mobilfunkmast steht

Zur Übersicht

Der Mobilfunkmast steht

Selten hat es so große Unstimmigkeiten in der Brilon-Walder Bevölkerung gegeben wie im vergangenen Jahr. Nun reckt sich der "Stein des Anstosses" als 30m hoher Leichtmetall-Rundmast neben der Schützenhalle in den Himmel. Dort wurde er am Freitagnachmittag errichtet - in einer völlig unspektakulären Aktion, die den von der Westfalenpost effektheischend vermerkten "Schutz der Dämmerung" nicht bedurfte.
Ganz reibungslos ging das Aufstellen dennoch nicht vonstatten, jedoch waren die Probleme technischer Natur: beim Anheben wurde das oberste Turmsegment leicht verbogen. Ob dadurch eine gröbere Beschädigung erfolgte, wird in den nächsten Tagen bei den Restarbeiten überprüft.

UPDATE
Bei Vermessungsarbeiten wurde festgestellt, dass der Mast mehr verzogen wurde als zuerst angenommen und komplett erneuert werden muss.
Ob ein Konstruktionsfehler oder falsche Belastungen bei den Aufstellarbeiten die Ursache sind, ist uns nicht bekannt.

UPDATE (2)
Am 27.04.2005 hat der Betreiber E-Plus den neuen Mobilfunkmast in Betrieb genommen.

Dieser Artikel wurde bisher 8073mal aufgerufen.