Kaltblüter sorgten für heißes Fest in Brilon-Wald

[ << Zur Übersicht ]

Kaltblüter sorgten für heißes Fest in Brilon-Wald

Quelle: Leserbrief im Briloner Anzeiger nach dem Schützenfest 2002

Kaum war am Montag Mittag letzter Woche der goldene Schuss beim Brilon-Walder Schützenfest gefallen und "Matze" stand als König fest, schon wurden die ersten Ideen geboren wie man dem Königspaar eine besondere Freude bereiten könnte. Schließlich musste man sich ja was einfallen lassen, ist es doch "Matze" der bei vielen Festen in Brilon-Wald als Stimmungskanone und Entertainer auftritt.
Gerade am Schützenfestmontag kommt es in den Umzügen, und das wissen vor allem die Dörfer, zu spontanen Attraktionen und Kuriositäten. Dabei gehen mit einigen Teilnehmern auch ab und zu die Gäule durch. Gerade aber das sollte in Brilon-Wald nicht geschehen! Doch Gäule mussten her und zwar die aus der Aamühle von Brandenburgs, die es gewohnt sind auch die Königskutsche zu ziehen. Gesagt, getan!
Weder Kosten noch Mühen wurden gescheut und tatsächlich stand die mit Blumen geschmückte Kutsche eine Stunde vor dem Umzug mit zwei Kaltblütern vor der Kirche. Die Organisatoren waren berechtigterweise stolz, sahen sie doch schon das jubelnde Königspaar aus ihrer Karosse heraus der Brilon-Walder Bevölkerung zujubeln, was schon seit vielen Jahren nicht mehr der Fall war.
Doch es kam anders! Der Traum platze wie eine Seifenblase, da diese Aktion nach Meinung einiger Zeitgenossen den Rahmen des Erlaubten sprengte. Staunend und betrübt mussten die Inititatioren zum Rückzug blasen, handelten sie doch nach dem Motto: "Einen geschenkten Gaul schaut man nicht in das Maul!". Auch "Gaulleiter und Kutschermeister" Brandenburg verstand die Welt nicht mehr, wollte aber nicht unverrichteter Dinge den Rückweg antreten. Kurzehand drehte er eine vergnügliche Runde mit den leicht enttäuschten Ideengebern, was die gute Stimmung wieder anheizte.
Du aber, lieber Matze bist ein würdiger König und wir wünschen Dir mit Deiner Königin Margit eine erfolgreiche Regentschaft.
Ob es jetzt wohl eine "Retourkutsche"gibt?

Die Brilon-Walder Kutschenfreunde

Diese Geschichte wurde bisher 8306mal aufgerufen.