"Mausefalle" abgebrannt

Zur Übersicht

"Mausefalle" abgebrannt

Bild: www.feuerwehr-brilon.de

Auch das Zündeln will gelernt sein - geht man von dem Brandstiftungsverdacht der Polizei aus, so brauchten der oder die Täter anscheinend zwei Versuche, bis die Mühen fruchteten.
Bereits in der Nacht zum Dienstag, den 11.03.2003 entdeckten Passanten einen Brand in dem Gebäude; dieser war jedoch bis zum Eintreffen von Polizei und Feuerwehr bereits gelöscht, ohne grössere Schäden anzurichten.
Als Brandexperten den Ex-Club jedoch gegen 10 Uhr vormittags unter die Lupe nehmen wollten, stand das ganze Erdgeschoss in Brand und das Feuer griff schnell auf den ersten Stock und den Dachstuhl über.
Wegen der Einsturzgefahr des Gebäudes war die Feuerwehr gezwungen, die Dachhaut über die Drehleiter mit einer Spezialsäge zu öffnen, um das Feuer zu bekämpfen.
Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute im Einsatz, welche bis zum Mittag den Brand unter Kontrolle brachten. Im Rahmen der Löscharbeiten musste auch die Korbacher Strasse gesperrt werden, was dem Kirchweg ein eher ungewohntes Verkehrsaufkommen bescherte.
Dem zerstörten Gebäude wird in Brilon-Wald wohl kaum jemand eine Träne nachweinen, war das von der Bevölkerung mit weitaus weniger blumigen Bezeichnungen als "Nachtclub" versehene Etablissement an der Hauptdurchgangsstrasse doch eher eine Attraktion von zweifelhaftem Wert...

Dieser Artikel wurde bisher 8561mal aufgerufen.