Teiloffene Tür (TOT) in Brilon-Wald

Zur Übersicht

Teiloffene Tür (TOT) in Brilon-Wald

Seit dem 1.1.2010 gibt es in Brilon-Wald eine Teiloffene Tür. Das heißt, die Jugendarbeit wird seit diesem Zeitpunkt mit einem vierstelligen Betrag vom Hochsauerlandkreis gefördert. Die Grundvoraussetzung für diese Teiloffene Tür sind mindestens 6 Stunden Öffnungszeit wöchentlich, sowie die Leitung durch fachkundig ausgebildetes Personal (Mehr Informationen: www.juleica.de/ - Jugendleiter|in Card).
Am Ende des Jahres wird gemeinsam mit dem Jugendamt ein Wirksamkeitsdialog stattfinden. Hierbei wird reflektiert, wie das vergangene Jahr gestaltet wurde.

Die Teiloffene Tür befindet sich am Kirchweg unterhalb der Turnhalle (Jugendraum). Das Einzugsgebiet umfasst den gesamten Ort Brilon-Wald. Zielgruppe der Teiloffenen Tür sind Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren. In der Teiloffenen Tür gibt es einen offenen Treff für Kinder und Jugendliche. Hier gibt es für sie die Möglichkeit ihre Freizeit mit Spielen wie Kicker, Tischtennis, Billard und Sportangeboten wie Fußball, Basketball, Tischtennis, Tanzen, usw. frei zu gestalten.

Des Weiteren gibt es folgende angeleitete Angebote für die verschiedenen Altersgruppen:

New Generation: In dieser Kindergruppe werden Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren einmal wöchentlich mit verschiedenen Angeboten wie z. B. Basteln, Werken, gemeinsames Spiel und Sport treiben betreut.

Oldies: In dieser Gruppe können sich Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren zweimal wöchentlich für verschiedene Freizeitangebote treffen.

Cook it: Die Koch AG trifft sich einmal in der Woche. Hier werden leckere Sachen mit Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 12 Jahren zubereitet.

One 2 step: Einmal in der Woche treffen sich Mädchen zwischen 6 und 17 Jahren, um verschiedene Tänze einzustudieren.

Flohkiste: Hier haben Kinder von 1-3 Jahren die Möglichkeit, einmal in der Woche mit ihren Eltern zu turnen.

Weitere Informationen und Öffnungszeiten: http://www.brilon-wald.de/brilon-wald/home/vereine/jugend.html hier klicken

Dieser Artikel wurde bisher 6425mal aufgerufen.