Unser Dorf hat Zukunft: Kreiswettbewerb 2017

Zur Übersicht

Unser Dorf hat Zukunft: Kreiswettbewerb 2017

Nach der erfolgreichen Teilnahme unseres Dorfes am Stadtwettbewerb 2017 „Unser Dorf hat Zukunft“ hatte sich Brilon-Wald laut Beschluss der städtischen Bewertungskommission für die Teilnahme am diesjährigen Wettbewerb für den Hochsauerlandkreis qualifiziert.

Am Donnerstag den 07.09. waren die 13 Mitglieder der Bewertungskommission unter Vorsitz von Landrat Dr. Karl Schneider zur Bereisung in Brilon-Wald. Für die Vorstellung des Dorfes standen insgesamt 60 Minuten zur Verfügung. Ausgangs- und Endpunkt einer Bus-Rundreise durch das Dorf war die Alte Schule / Dorfgemeinschaftshaus.

Ähnlich wie beim Stadtwettbewerb wurde die Moderation zur Erläuterung der Bewertungsbereiche mit den zugehörigen Konzepten und Planungen wieder von Ariane Drilling als Ortsvorsteherin und 1. Vorsitzende des Vereins „Brilon-Wald aktiv e.V.“ übernommen. Weitere Erläuterungen zu speziellen Vorhaben bzw. Mitarbeit in Vereinen, Einrichtungen, Gruppen und Gemeinschaften mit den jeweiligen Konzepten und Tätigkeiten, wurden durch entsprechende Vertreter/innen während der Rundreise an bestimmten Haltepunkten bzw. nach Ankunft am Dorfgemeinschaftshaus ausgeführt. Bei der Rundfahrt wurde die Kommission auch in unserer schönen Schützenhalle durch Uwe Vogel als 1. Vorsitzenden des Heimatschutzvereins begrüßt und informiert. Den Abschluss bildete die Einladung zu einer Tasse Kaffee im neu gestalteten Dorfgemeinschaftsraum in der alten Schule.

Die Bekanntgabe der Ergebnisse des Kreiswettbewerbs 2017 erfolgte am nächsten Tag im Großen Sitzungssaal des Kreishauses in Meschede unter Teilnahme von einigen Einwohnern aus Brilon-Wald. In seiner Rede erwähnte Landrat Dr. Schneider, dass seiner Ansicht nach alle Teilnehmer Sieger sind: „Ich finde es ganz hervorragend, mit wie viel Optimismus die Zukunftsaufgaben angepackt werden. Immer geht es um die zentrale Frage, wie sich unsere Dörfer für die Zukunft aufstellen.“

Brilon-Wald erreichte zwar keinen Platz unter den 3 Erstplatzierten, erhielt jedoch zusätzlich zur Anerkennung (150 Euro Geldgeschenk) einen Sonderpreis zum Projektansatz „Vom Industriedorf zum Tourismusort“ in Höhe von 300 Euro.

„Brilon-Wald aktiv e.V.“ bedankt sich bei den zahlreichen Interessierten und freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit im Dorf.

Dieser Artikel wurde bisher 143mal aufgerufen.